Am Weltschlaftag auch gleich die Welt verbessern.

  • Beitrags-Autor:
  • Beitrags-Kategorie:News

Wer heute, am Weltschlaftag, über den Kauf von neuen Matratzen für sein Hotel nachdenkt, kann mit dem richtigen Produkt einen wertvollen Beitrag für die Umwelt leisten. Denn bislang wurde der Hotellerie immer empfohlen, eine Matratze nach etwa fünf Jahren aus hygienischen Gründen zu erneuern. Und dies aus gutem Grund, sammeln sich doch pro Jahr von allen Gästen bis zu 180 Liter Schweiß und ein halbes Kilo Hautschuppen, die Nahrung für Milben sind, in einer Matratze. Hygieneschutzbezüge für Matratzen können diesen Schmutzeintrag leider nur verlangsamen, aber nicht verhindern. Daher landen pro Jahr alleine in Europa bis zu 30 Millionen Matratzen auf dem Müll, meist in der Müllverbrennung, was eine Verschwendung von Ressourcen und eine Belastung für die Umwelt ist, wobei die Hotellerie daran einen erheblichen Anteil hat. Völlig unnötig, denn viele Matratzen sind nach fünf Jahren nur schmutzig, aber noch nicht verbraucht. Wer einen Beitrag für die Umwelt leisten möchte, sollte die Nutzungsdauer seiner Matratze verlängern und sich daher für eine Matratze von SWISSFEEL entscheiden. Denn dieser innovative Hersteller aus der Schweiz bietet voll waschbare Matratzen aus einem hochwertigen Schweizer Mineralschaum an, OEKO-TEX zertifiziert und ideal für Hausstauballergiker. Hier wird gesundes Schlafen sogar noch mit einem grünen Gewissen belohnt. Schlafend die Welt verbessern, es kann so einfach sein.

Unser neues Video „Lifecycle von Matratzen im Hotel“ finden Sie hier: www.swissfeel.com/nachhaltig